Donnerstag, 20. März 2014

Aktuelle Hinweise zu Unruhen in Bangkok

Das Auswärtige Amt hat heute folgende Hinweise zu den Unruhen in Bangkok veröffentlicht: "Anfang März 2014 haben die Regierungsgegner die Blockaden mehrerer Verkehrsknotenpunkte im Innenstadtbereich Bangkoks größtenteils beendet. Anfrage Kombireisen Thailand, info @ kombireise.eu, Tel. 0 35 35/24 25 24, täglich 8 bis 22 Uhr

Bangkok
Die Regierungsbehörden haben daraufhin mit Wirkung vom 19. März 2014 die Notstandsregelungen außer Kraft gesetzt. Das weiterhin geltende Sicherheitsregime nach dem „Internal Security Act“ soll am 30. April 2014 auslaufen.

An einigen Orten (insbesondere Lumpini Park, Phan-Fah Brücke in der Nähe des UN Gebäudes und am Regierungskomplex Chaeng Watthana) finden weiterhin Protestaktionen statt.
In räumlicher Nähe zu Demonstrationsorten kam es in der Vergangenheit zu gewalttätigen Zwischenfällen. Es wird daher weiterhin empfohlen, Demonstrationen und Menschenansammlungen im gesamten Bangkoker Stadtgebiet sowie auch in anderen Landesteilen zu meiden.

Am Internationalen Flughafen Bangkok, Suvarnabhumi Airport, herrscht normaler Betrieb. Nationale und internationale Anschlussflüge sind ohne Einschränkungen möglich.

In den Touristenzentren im Süden und Norden Thailands, wie z.B. Phuket, Krabi oder Chiang Mai, ist die Lage ruhig. Für Touristen bestehen keinerlei Einschränkungen.

Es wird empfohlen, sich über diese Reisehinweise und die Medienberichterstattung über aktuelle Entwicklungen informiert zu halten und den Anweisungen von Sicherheitsorganen sowie dem Rat von Reiseveranstaltern Folge zu leisten."

Zu Reisehinweise vom Auswärtigen Amt

Zur Homepage
Kombireisen Thailand